Kammerkonzert

Festlicher Abschluss der Veranstaltungsreihe

Mit Werken von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven, Fanny Hensel, Clara Schumann und Edvard Grieg – Collegium Instrumentale Bochum mit der Solistin Ina Stachelhaus unter der Leitung von Hans Jaskulsky

Welche Musik und welche Musikformate sind zu Zeiten Mathilde Franziska Annekes populär? Es ist die Musik der Klassik und Romantik mit Mozart, Haydn und Beethoven, aber auch schon die in den städtischen Salons gepflegte Lied- und Kammermusikkultur, in denen sich die bürgerlich musikalische Öffentlichkeit ausbildet. Zu den Wegmarken dieses Strukturwandels gehören neue Stilexperimente (Franz Schubert) genauso wie die Entwicklung innovativer Formate (Beethovens Pastorale), neuer musikalischer Akteure (Komponistinnen Clara Schumann, Fanny Hensel) oder Spielräume (Salon, Hauskonzert, Musikverein). Revolution und Restauration, Klassik und Romantik bilden die Pole der Epochenumbrüche und den roten Faden des Programmes, die das Kammerensemble Collegium Instrumentale zusammen mit der Sopranistin Ina Stachelhaus in unterschiedlicher Besetzung unter der Leitung von Hans Jaskulsky stilsicher, lebendig und auf hohem musikalischen Niveau aufführt.